Erstmuster Pruefberichte nahe Bad Wimpfen

Erstmuster Pruefberichte nahe Bad Wimpfen

Erstmuster Prüfbericht (EMPB)

Im Bemusterungsprozess bei Abnahmen von Produktionsteilen und Produkten ist der Erstmuster Prüfbericht (EMPB) eine elementare Größe. Vor Beginn der Serienfertigung werden die ersten Teile, die unter Serienfertigungsbedingungen produziert wurden dem Kunden vorgelegt. Denn die Schnittstelle vom Lieferanten zum Kunden ist entscheidend dafür verantwortlich, ob die Erwartungen des Kunden richtig verstanden wurden und gemäß Absprache umgesetzt werden können. Der Kunde teilt im Erstmuster Prüfbericht (EMPB) dem Lieferanten die Soll- und festgestellten Istwerte mit. 

Alle wichtigen Informationen zu entsprechenden Anforderungen und Tests sind im Erstmuster Prüfbericht zusammengefasst und dokumentiert. Der Erstmuster Prüfbericht dokumentiert somit die Ergebnisse der Prüfung von Erstmustern vor dem Serienanlauf nach unterschiedlichen Vorgaben des Auftragsgebers. Erstmusterprüfberichte können unterschiedlich komplex und unterschiedlich aussagekräftig sein. Auch kann der Anlass für einen Erstmuster Prüfbericht ein Neudesign, ein Redesign oder auch eine Bemusterung zur Herstellerqualität sein.

Was ist ein Erstmuster?

Erstmuster dienen zur Freigabe des Produktes durch das Fertigungswerk des Auftraggebers und damit zur Lieferfreigabe von Serienteilen. Erstmuster entstammen einem repräsentativen Produktionslauf am endgültigen Produktionsort je nach Produkt von einer Stunde bis zu einer Schicht der vereinbarten Menge (vom Auftraggeber vorgegeben) vollständig unter serienmäßigen Bedingungen. Das bedeutet: Werkzeuge, Fertigungs- und Prüfmittel Prozesse und Prozesseinstellungen (Taktzeit, Temperatur, Geschwindigkeit, Druck,...) Materialien Personal Umgebungsbedingungen usw. entsprechen dem endgültigen Serienstand.